Peter's Blog aus Ratekau + Timmendorfer Strand

Frech und unzensiert und nicht immer ganz ernst zu nehmen

Westerwelle ein Grund nicht die FTP zu wählen

27-11-2009-093 So sieht der Künstler Kurt Schulzke unseren derzeitigen Außenminister  und FDP Vorsitzenden Guido Westerwelle der Deutschland mit seinen Peinlichkeiten und Ausrutschern seit mehr als einem Jahr amüsiert. Es ist doch wirklich nicht passend wenn Westerwelle zu Dienstreisen seinen Boy mitnimmt, auch wenn er mit Ihm schon mehrere Jahre zusammen ist. Desweiteren lässt er wirklich kein Fettnäpfchen aus in das ein Mensch nur treten kann.

Ob es seine überzogen Forderungen für Steuererleichterungen, die sowieso nicht bezahlbar sind oder sein Verhalten wie ein Elefant im Porzellanladen ist Westerwelle ist wirklich ein Grund die FDP nicht zu wählen.

Derzeit laufen bereits von einigen FDP Orts- und Landesverbänden die Bestrebungen den Vorsitzenden Westerwelle zu einem Rücktritt zu bewegen. Können wir alle doch nur hoffen, das Guido Westerwelle mit dieser Entscheidung so macht wie mit vielen anderen Entscheidungen “einfach Aussitzen” denn dies würde der derzeit in der Wählergunst leidgeprüften FDP noch mehr Wähler weglaufen lassen und dies können sie sich nicht mehr leisten 

Vorheriger Beitrag

Hartz – IV Empfänger können sich bei den Grünen bedanken

Nächster Beitrag

Ist Deutschland Winterfest

  1. So wieder hat Westerwelle überlebt. Mal schauen, wer sich aus der Deckkung traut oder ob alle Kritiker nun ihren Schwanz einziehen werden. Westerwelle ließ offen, ob er im Mai auf dem Bundesparteitag der Liberalen erneut als Vorsitzender kandidieren werde. Er sagte: „Personalfragen diskutieren wir zuerst in den Gremien und dann in der Öffentlichkeit. Aber ich muss nicht verschweigen, dass ich Freude an meiner politischen Arbeit für die einzige liberale Partei in Deutschland habe.“

  2. Netter Beitrag. Sicher nicht verkehrt, sich damit intensiver zu befassen. Ich werde bestimmt weitere Posts verfolgen.

Kommentar verfassen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: